Im September wird’s laut

Die Zeit des Wartens ist vorbei!!! Ab September geht die Konzert-Saison in der Alten Post wieder los. Nach einer 3-Monatigen Sommerpause geht es direkt laut weiter. Den Anfang machen am 07.09.18 Vlint, Voidpack und Whitewater mit ihrem teils melancholisch, teils brachialen Soundgewitter um die (musikalische) Trockenzeit zu beenden.
Doch auch danach geht es direkt mit guter Stimmung weiter in der Alten Post, denn die Remix-Disco steht am 14.09.18 wieder vor der Tür. Hier können Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen zu den verschiedensten Musikrichtungen miteinander das Tanzbein schwingen und sich auch abseits der Tanzfläche, bei einer gemütlichen und freundschaftlichen Atmosphäre amüsieren.
Aber damit nicht genug! Denn am 21.09.18 wird erneut Poetry Slam ausgetragen. Dieser findet seit nunmehr acht Jahren statt und steht seit jeher für gute Unterhaltung. So wird auch der kommende Poetry Slam mit Sicherheit wieder ein Garant für viel Spaß und Freude sein.
Auch in den folgenden Monaten liefert die Alte Post wieder reichlich Nachschub an Musik und anderen Veranstaltungen. Weitere Infos findet man hier auf unserer Website.

Wir freuen uns schon auf euren nächsten Besuch.

Freitag Nailed to Obscurity live in der Alten Post

Acht Jahre nach ihrem letzten Gastspiel kehren Nailed To Obscurity am 16. Februar zurück in die Alte Post nach Emden. Seitdem ist viel passiert um und in der Band aus Esens. Die Ostfriesen veröffentlichten ihre von Kritikern gefeierten Alben „Opaque“ und „King Delusion“ und entwickelten sich zum Szenetipp unter Fans des melodischen Death Metal. Zudem spielten sie nicht nur auf großen Festivals wie dem Wacken Open Air, dem Summer Breeze oder dem Party.San und Shows mit Genregrößen wie Arch Enemy oder Paradise Lost, sondern absolvierten in diesem Jahr eine Europatour mit den Schweden Dark Tranquillity und im Anschluss daran eine Tour durch den deutschsprachigen Raum mit Thulcandra aus Landshut. Für ihr Ostfriesland-Heimspiel verspricht der Fünfer ein langes Set, das neben den aktuellen Songs von „King Delusion“ auch viele Stücke enthalten wird, die länger nicht mehr live gespielt wurden. Unterstützt wird die Band dabei von Syndemic aus Hamburg, welche mit ihrem Death Metal bereits die Jury des Wacken Metal Battle 2016 überzeugen konnten, und Decaying Days aus Münster, die dem Publikum atmosphärischen Melodic Death Metal bieten werden.

Hier geht’s zur Veranstaltung